• Musical Der König der Löwen
  • Musical Rocky
  • Musical Das Phantom der Oper
  • Musical Linie 1
  • Spamalot
  • Musical Heiße Ecke
  • 49 1/2 Shades
  • wunder_bern

Das Rockmusical Rent in Hamburg, ein aktuelles Highlight

Immer mehr Urlauber verbinden ihre Städtereise gern mit einem Musical. Hamburg ist hierfür eine geeignete Anlaufstelle, denn eine Reihe von bekannten Spielstätten führt internationale Klassiker sowie Musicals mit regionalem Bezug auf. Wie wäre es z. B. mit dem Musical Rent in Hamburg? Man kann sich das mehrfach preisgekrönte Rockmusical in St. Pauli anschauen und damit ein unvergessliches Erlebnis genießen.

Rent – Das Musical

Das Rockmusical Rent wurde mit vier Tony Awards – u. a. für das beste Musical – ausgezeichnet und gewann als “Bestes Drama” beim Pulitzer Preis. Es wird als das weltweit erfolgreichste Off-Musical gehandelt und ist genau die richtige Wahl für alle, die sich aus den rein unterhaltsamen, massentauglichen Produktionen nur wenig machen und nach einem Musical in Hamburg mit dem gewissen Etwas suchen. Das Rockmusical mit der inspirierenden, packenden Geschichte wurde von Jonathan Larson erschaffen, der tragischerweise einen Tag vor der Premiere verstarb. Mitte der 90er-Jahre fand am Broadway in New York die Erstaufführung des Musicals mit dem gesellschaftskritischen Hintergrund statt. Ab dem 5. Dezember 2013 haben endlich auch Deutsche die Chance, das kontroverse, vielgelobte Highlight hautnah mitzuerleben.

Die Story des Musicals

“RENT – Das Musical” dreht sich um eine Gruppe aus jungen Menschen, die gegen die Gentrifizierung in ihrer Stadt kämpfen und zudem diverse Schicksalsschläge hinnehmen müssen. Die zentrale Figur der Aufführung ist der Rockmusiker Roger. Er muss den Selbstmord seiner Lebensgefährtin verarbeiten, mit seiner Erkrankung an HIV leben und darum kämpfen, nicht wieder der Drogensucht zu verfallen. Der ehemalige Junkie, der seine Kreativität verloren zu haben scheint, wird außerdem bald obdachlos sein. Die Gebäude des Viertels sollen abgerissen werden. Dagegen können Roger und seine Freunde noch nicht einmal protestieren, denn sollte sich eine Protestbewegung gegen den Hausabriss formen, wird die Mietfreiheit gegen Roger aufgehoben. In all dem Tumult begegnet der Protagonist der nebenan neu eingezogenen Mimi. Die beiden verlieben sich ineinander, doch Roger geht auf Abstand, als er erfährt, dass Mimi drogensüchtig ist. All die Emotionen, die Krisen und die Appelle an die Menschlichkeit führen dazu, dass der Besucher bei diesem Musical in Hamburg besonders mitfühlt und zum Nachdenken angeregt wird. Werden die Jugendlichen es schaffen, die vielen Hindernisse und nicht zuletzt ihre eigenen dunklen Seiten zu überwinden, um ihre Träume zu verwirklichen und die Liebe siegen zu lassen?

Hintergrundinformationen zu Rent in Hamburg

Aufgeführt wird Rent – Das Musical in St. Pauli. Das ist mehr als passend, denn in dem Viertel der Hansestadt lassen sich ähnliche Krisensituationen wie im Rockmusical beobachten. Der Welthit erhält also einen lokalen Bezug und gewinnt noch mehr an Aktualität und Brisanz. Will man in Hamburg ein Musical erleben, das man so schnell nicht vergisst, ist RENT absolut empfehlenswert. Die Aufführung im Gruenspan (Große Freiheit 58) läuft nur für kurze Zeit vom 5. Dezember bis zum 12. Januar 2014, weshalb man sich rasch Eintrittskarten sichern sollte. Das Musical startet an Wochentagen und am Wochenende um 20.00 Uhr. Die Samstagsaufführung ist ein wenig teurer. Wer den Abend noch beeindruckender machen möchte, kann online ein STARTICKET mit Sammelwert buchen. Das in den 60er-Jahren gegründete Gruenspan, ein Hamburger Musikclub an der Großen Freiheit, ist ein kultureller Hotspot und der perfekte Austragungsort für das Musical Rent. Das Ambiente und die übrigen Veranstaltungen passen zum Musical mit seiner emotionalen Rockmusik und den dynamischen, lebensnahen schauspielerischen Leistungen. Das Grünspan Hamburg ist verkehrsgünstig gelegen und weder von der U-Bahn-Haltestelle St. Pauli noch von der S-Bahn-Haltestelle Reeperbahn weit entfernt.

Die Website wurde erstellt von Alexander Freitag - WEB/KRAFT aus Dresden